Kinn

Kinn

Ein oft unterschätzter Bereich des Gesichtes ist die Kinnpartie. Auch hier geht es um Zuviel oder Zuwenig und damit letztlich um die Harmonie bzw. Ausdrucksstärke des Gesichts.

Die Ursachen können im Unterhautfettbereich oder auch auf Knochenniveau liegen. Je nachdem wo die Ursache liegt, kann dann auch behandelt werden.

Sowohl Frauen als auch Männer empfinden ein fliehendes Kinn als Belastung. Hier kann durch Unterspritzung bei geringem Ausmaß bzw. durch Kinnimplantate bei starker Ausprägung eine Normalisierung erreicht werden. Das Silikonimplantat kann entweder durch den Mund bzw. von außen über einen kleinen Schnitt unterhalb des Kinns eingebracht werden. Dies kann in Dämmerschlaf bzw. einer kurzen Narkose erfolgen. Wichtig ist vorher die Bestimmung der Implantatgröße. Als Nebenwirkung treten manchmal Gefühlsstörungen im Kinnbereich auf.

Kleinere Änderungen können mit Eigenfett oder Fillern durchgeführt werden. Wichtig ist hier auch die Übergänge in den Wangenbereich am Unterkiefer mitzubehandeln

Ein Zuviel stellt das Doppelkinn dar. Hier kann je nach Ausprägung entweder das Coolsculpting (Fettentfernung durch Kälte von außen) oder die Fettabsaugung tolle Ergebnisse erzielen.

Durch die vielfältigen Ursachen einer Harmoniestörung im Kinnbereich ist eine eingehende und persönliche Beratung durch einen Facharzt sehr wichtig, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen

 

Dr. Thomas Bauer

Leave a Reply

Your email address will not be published.