Skip to content Skip to footer

Durch die Vermehrung von Brustdrüsengewebe und/oder Fettgewebe kann die männliche Brust übermäßig ausgeprägt sein. Die Ursache für die Vergrößerung kann hormoneller Natur sein oder angeboren bzw. vererbt sein. Dies muss im Vorfeld durch Hormonstatus, Mammografie und Sonografie abgeklärt werden.

Auch beim Mannn kann Brustkrebs auftreten. Dies ist zwar selten, wenn er aber auftritt, wächst er schneller als bei der Frau. Ein Eingriff ist keine rein optische Korrektur, gerade bei hohem Drüsengewebsannteil ist er auch ein medizinisch indizierter.

Bei  übermäßigem Fettanteil (Pseudogynäkomastie) ist eine Absaugung anzuraten, bei einem großen Drüsenkörper (Gynäkomastie) die Entfernung des Gewebes von einem bogenförmigen Schnitt am Brustwazenhofran aus. Der entfernte Anteil wird anschließend histologisch untersucht.

TERMIN VEREINBAREN

ONLINE TERMIN ANFRAGEN